Kosmetik & Ästhetik

 Ein Lächeln sagt mehr als tausend Worte

Wir bieten Ihnen sanfte Korrekturen und eine intensive Beratung.

Zahnarzt Praxis Drong Hamburg Altona Kosmetik Content

Ein Lachen verbindet Menschen und tut erwiesenermaßen auch der Psyche gut.

Ohne unser natürliches Lachen fehlt uns etwas ganz Wesentliches im Leben. Wir helfen Ihnen mit kleinen kosmetischen Korrekturen, Ihr Lächeln wieder freundlicher und harmonischer erscheinen lassen:

  • Zahnaufhellung: in-office-Bleaching in unserer Partnerpraxis
  • Operative Zahnfleischkorrekturen: Bindegewebstransplantat / Schleimhauttransplantat
  • Zahnstellungskorrektur: kieferorthopädische Korrekturen bei Erwachsenen und Kindern
  • Zahnkantenpolitur: Politur und Korrektur der Zahnkanten z. B. nach Knirschtrauma
  • Keramischer Zahnersatz: Veneers, vollkeramisch geschichtete Teil- und Vollkronen, Cirkonkronen

Sanfte Zahnkosmetik

Zahnkosmetik ja, aber bitte behutsam: Die Lippen, Zähne, Kieferknochen, Augen- und Nasenpartie und nicht zuletzt das Unterhautgewebe bestimmen das Aussehen oder die Physiognomie des Gesichtes. Attraktivität und ästhetisches Aussehen sind immer auch ein gesellschaftliches Phänomen, welches bestimmten Modetrends unterworfen wird. Es ist unbestritten, welchem großen Ausdruckswandel das menschliche Aussehen unterliegt, wenn sichtbare Therapieerfolge an den Zähnen z. B. durch Stellungsänderungen oder Keramikkronen erreicht sind.

Wer gern im häuslichen Selbstversuch testen will, wie hell man seine Zähne denn so bleichen kann, wird in unserer Praxis nicht glücklich werden. Wir raten bei allen zahnkosmetischen Selbsthilfe-Tuningkits zur absoluten Mäßigung, da die schlechten Ergebnisse oder Nebenwirkungen Sie häufig länger begleiten als Ihnen lieb ist. Wenn Sie eine wahrnehmbare Verbesserung und Optimierung wünschen, sollte dies in Phasen so behutsam wie möglich realisiert werden.

Das Prinzip rot-weißer Zahnästhetik

Wir Zahnärzte verstehen unter dem „Prinzip rot-weiße Ästhetik“, dass ein harmonisches Lächeln nur aus einem bestimmten Verhältnis zwischen den (weißen) Zähnen und dem (roten) Zahnfleisch entstehen kann. Verfärbte Zähne, freiliegende Zahnhälse, scharfkantige Zahnabsprengungen oder eine verschobene Zahnreihe sind die häufigsten Gebrauchsspuren, mit denen Patienten unsere Praxis aufsuchen. Obwohl wir glauben, dass etwa ein einzelner etwas schiefer Frontzahn durchaus eine besondere persönliche Note sein kann, muß jeder für Sich selbst entscheiden, ob er eine Korrektur wünscht. Wir begleiten Sie, solange wir unser Handeln medizinisch verantworten können, mit minimalinvasiven kosmetischen Maßnahmen.

Je nach Typ, Statur, Hautfarbe und den Verhältnissen im Mund können wir so z. B. Zahnstellungen korrigieren, freiliegende Zahnhälse wieder bedecken oder Zahnersatz wie natürliche, individuelle Zähne gestalten. Absolut passend in Ihr persönliches Farbspiel der Frontzähne, in Form und Funktion.
Beachtet man einige Regeln, kann ein Behandlungsergebnis vorausgeplant werden, welches die Gestaltung benachbarter Frontzähne und die Struktur des Zahnfleisches berücksichtigt. Der ersetzte Zahn wird damit unsichtbar.

Spuren von Zähneknirschen

Manchmal zeigen Ihre nächtlichen Zahnknirsch- oder Pressattacken Spuren an den Zahnkanten im Ober- und Unterkiefer Frontbereich. Diese Schmelzbrüche müssen unbedingt mittels Spezialpolierern geglättet werden, damit das weitere Ausbrechen des schützenden Zahnschmelz reduziert wird. Außerdem können so die Zahnkanten im sichtbaren Bereich wieder harmonisch aufeinander abgestimmt werden und erscheinen nicht so ausgefranst.

Verfärbungen

Wenn Zähne trotz vorheriger Zahnreinigung einfach nicht strahlen wollen und Ihnen weiterhin zu dunkel erscheinen, dann kann mit geeingneten Maßnahmen wie in-office-Bleaching eine schonende Aufhellung Ihrer Zähne in unserer Partnerpraxis erfolgen. Auch bei wurzelbehandelten bzw. nachgedunkelten Zähnen kann Bleaching dafür sorgen, daß diese Zähne kein Schattendasein mehr führen müssen. Bei dunkleren Verfärgungen kann eine Verblendschale (Veneer) helfen.

Schiefe Zähne

Schiefe Zähne, Engstand, gedrehte oder gekippte Zähne sowie Unregelmäßigkeiten in der Bissposition können unter Umständen nur mit einer umfangreichen kieferorthopädischen Behandlung erfolgreich therapiert werden. In schwierigen Fällen kooperieren wir dabei mit sehr erfahrenen Fachärzten.

Vorbeugend zur Prophylaxe

Sicher, behutsam und möglichst minimal-invasiv sollte eine Korrektur von Zahn und Zahnfleisch erfolgen. Die beste Wahl ist auch hier wieder so frühzeitig wie möglich die Vorsorge vor Schäden durch die Teilnahme in der Prophylaxe mit regelmäßigen Professionellen Zahnreinigungen.

Veneers, Kronen und Brücken

Gerade im Frontzahnbereich, bei stark gefüllten Zähnen mit sogenannten dunklen Trauerrändern an den Füllungen, sind umfangreiche Farb- und Formänderungen mit vollkeramischen Verblendschalen (Veneers) einfach zu korrigieren. Dies ist relativ schnell möglich und dabei wird versucht, soviel Zahnsubstanz zu erhalten wie seitens der Funktionsstatik noch toleriert werden kann.

Selbstverständlich werden wir bei umfangreichen Sanierungen haltbare Provisorien herstellen lassen, die die endgültige Zahnform, -farbe und-stellung wiedergeben. So kann garantiert (und probiert bzw. leicht verändert ) werden, so dass unser Ergebnis voll und ganz Ihren Vorstellungen entsprechen wird.

Als Material der ersten Wahl bieten sich hier vollkeramische Veneers, Kronen und Brücken an. Eine Farbwahl für die neuen Zähne lassen wir gerne mit unserem Zahntechnikermeister gemeinsam im Labor oder in unserer Praxis durchführen. Dies garantiert, daß höchste ästhetische Ansprüche erreicht werden.

Zahnfleischkorrekturen

Auch Ihr Zahnfleisch kann mit Korrekturen wieder an den ursprünglichen Platz zurück verlegt werden. Freiliegende Zahnhälse, häufig schmerzempfindlich, können so wieder chirurgisch abdeckt und mit Bindegewebe ausgepolstert werden. Dies ist aufwendig, aber grundsätzlich möglich.

Tiefe Taschen, die in Folge einer Zahnfleischentzündung entstanden sind, sollten mit eigenem Knochen oder Knochenersatzmaterialien aufgefüllt bzw. augmentiert werden. Damit wird einem drohenden Zahnverlust wirksam vorgebeugt und die Pflege der Zahnzwischenräume erleichtert.